„Worte, tausendmal achtlos benutzte Worte, kann ein Erzähler in eine rätselhafte Tür verwandeln, die den Weg freigibt in die geheimnisvolle Welt der Phantasie.“ Die magische Macht der Sprache, die rätselhafte Fähigkeit, Menschen in eine erzählte Welt entführen zu können, fesselt Andreas Englisch. Hier finden Sie seine aktuellen Bücher:


Neuerscheinung

Das aktuelle Buch

Franziskus. — Zeichen der Hoffnung Franziskus
Zeichen der Hoffnung
(Bertelsmann 2013)


Der Wahl des neuen Papstes ist eine Revolution, eine Umwälzung von gewaltiger Bedeutung, im Vatikan vorausgegangen, die ihren Schatten auf alle folgenden Ereignisse geworfen hat. Was hat Benedikt XVI. tatsächlich zum Rücktritt, zum ersten Rücktritt eines Papstes seit über 700 Jahren, bewogen? Andreas Englisch deckt die wirklichen Hintergründe auf und beschreibt, was hinter den Kulissen des Vatikans geschehen ist, wie sich im Konklave die Machtverhältnisse zugunsten des neuen Papstes verschoben haben, welche Fraktionen um welche Papabili zunächst noch zur Diskussion standen und was letztlich den Ausschlag gab. Er stellt den neuen Papst eingehend vor und gibt einen Ausblick darauf, ob und wie es ihm gelingen wird, die drängendsten Probleme der katholischen Kirche zu lösen und im Kirchenstaat Ordnung zu schaffen.

Johannes Paul II - Das Geheimnis des Karol Wojtila (erweitert und überarbeitet als eBook) Johannes Paul II
Das Geheimnis des Karol Wojtila
(erweitert und überarbeitet als eBook – hockebooks 2014)


Die komplett überarbeitete Bestseller-Biografie über Karol Wojtyla – Papst Johannes Paul II. – von dem Insider der katholischen Kirche: Andreas Englisch, der mit seiner einzigartigen Papst-Biografie durch besonderes Wissen und Einfühlsamkeit über die Geheimnisse des Vatikans besticht.
Zunächst ist der Papst nur sein Job. Denn als Andreas Englisch vor über 20 Jahren als Korrespondent nach Rom geschickt wird, hält er den Kirchenstaat für eine pompöse Institution und den Papst für einen rückständigen Moralapostel. Doch mit jedem Tag, den Andreas Englisch in der Nähe des Heiligen Stuhls sowie des obersten Kirchenmannes verbringt, ändert sich seine Wahrnehmung. Er beobachtet Johannes Paul II. bei Privataudienzen, Messen und Seligsprechungen, beim Skifahren ebenso wie im Krankenhaus. Vor allem aber begleitet er den „Marathonmann Gottes“ im Papstflugzeug auf dessen Reisen rund um die Welt. Dank dieser Einblicke zeichnet Andreas Englisch ein aufregendes und intimes Porträt eines Menschen voller Widersprüche: Karol Wojtyla ist der Medienpapst der Moderne, der sich wie ein Popstar zu inszenieren weiß. Der Hardliner, der im Zeitalter von Aids gegen Verhütung predigt, der erste Papst, der Juden um Vergebung bittet, der unbequeme Politiker, der die Sowjets bekämpft und den Irak-Krieg ablehnt. Und er ist ein Mystiker, der wartet, bis Gott zu ihm spricht. Nun wird Johannes Paul II selbst heiliggesprochen.
Andreas Englisch begleitete als Reporter des Papstes Johannes Paul II. und dessen Gefolge im Vatikan und auf den Reisen rund um den Globus, bis zum Tod des Papstes. Humorvoll und unterhaltsam schildert er, was sich wirklich hinter den Kulissen des Kirchenstaates abspielte und wie dieser Papst die Herzen der Menschen bis heute zu erobern vermag. Am 27. April 2014, dem Sonntag der göttlichen Barmherzigkeit, wird Johannes Paul II. heiliggesprochen.
Die Biografie über Papst Johannes Paul II stand monatelang auf der Spiegel-Bestsellerliste.


Sachbücher

Die katholische Kirche und ihre Päpste

Benedikt XVI. — Der deutsche Papst Benedikt XVI.
Der deutsche Papst
(Bertelsmann 2011)


Die erste umfassende Biografie über Benedikt XVI.
Benedikt XVI. ist der achte deutsche Papst und der erste nach einer Unterbrechung von fast 500 Jahren. Auf Leben und Pontifikat Benedikt XVI. hat kaum jemand einen so intimen Blick wie der Vatikan-Korrespondent Andreas Englisch. Er kennt den deutschen Papst seit langen Jahren und hat ihn auf vielen Reisen rund um den Globus begleitet. Hier schildert er aus nächster Nähe den bemerkenswerten Wandel des Joseph Ratzinger vom konservativen Präfekten der römischen Glaubenskongregation zum weltoffenen und dialogorientierten Papst. Andreas Englisch beschreibt, wie er selbst von einem eher distanzierten Wegbegleiter des mächtigen Kurienkardinals zu einem Bewunderer des – gegenüber dem weithin ausstrahlenden Charisma seines großen Vorgängers – eher stillen und diskreten, aber ähnlich wirkungsvoll der »Liebe in der Wahrheit« (so der Titel seiner jüngsten Enzyklika) hingegebenen deutschen Papstes wurde.

Der Wunderpapst — Johannes Paul II. Der Wunderpapst
Johannes Paul II.
(Bertelsmann 2011)


In der Rekordzeit von nur sechs Jahren, rascher sogar als Mutter Teresa aus Kalkutta, und nach beschleunigtem Verfahren, das bereits drei Monate nach seinem Hinscheiden eröffnet wurde (»Santo subito«), wird Johannes Paul II. am 1. Mai 2011 nun feierlich im Petersdom zu Rom seliggesprochen – als Zwischenstation vor seiner sicher zu erwartenden Heiligsprechung. Dabei hatte Johannes Paul II., der durch sein souveränes mediales Auftreten und den Umgang mit seiner Parkinson-Erkrankung die Herzen der Menschen erobert hat, in seiner langen Amtszeit (1978–2005) selbst die ungeheure Zahl von etwa 1.800 Selig- und Heiligsprechungen abgesegnet – und so alle Statistiken über die Jahrhunderte weit in den Schatten gestellt. Andreas Englisch beschäftigt sich eingehend mit der Frage, in welchen Fällen der polnische Papst auch selbst Wunder gewirkt hat: Exemplarisch hierfür ist der Fall der Genesung der französischen Ordensfrau Marie Simon-Pierre, deren Wunderheilung Johannes Paul II. nach der Erlösung von seinem eigenen Parkinson-Leiden bewirkt haben soll – sie sah sich plötzlich von dieser Krankheit befreit, nachdem der tote Papst in Gebeten um Hilfe angefleht worden war. Aber Andreas Englisch berichtet auch von vielen anderen, bislang geheim gehaltenen Fällen von verbürgter Wunderheilung, die sich schon zu dessen Lebzeiten auf Auslandsreisen des Papstes zugetragen haben und die er selbst aus der Nähe beobachten oder persönlich nachrecherchieren konnte.

Wenn Gott spricht - Die Prophezeihungen der katholischen Kirche Wenn Gott spricht
Die Prophezeiungen der katholischen Kirche
(Bertelsmann 2009)


Die großen Prophezeiungen sind bis heute Mysterien des Glaubens mit sehr realen Auswirkungen: ob Josuas Verheißung zur Ankunft seines Volkes im Gelobten Land, die bis in die aktuelle Nahost-Politik des 21. Jahrhunderts nachwirkt, oder die Weissagung Marias in Fatima, in der Papst Johannes Paul II. seinen Auftrag erkannte, den Eisernen Vorhang einzureißen. Andreas Englisch, seit zwei Jahrzehnten Vatikankorrespondent mit besten Verbindungen ins Machtzentrum der katholischen Kirche, folgt den Spuren alter und neuer Prophezeiungen. Am Beispiel der Ratzinger-Prophezeiung zeigt er, mit welcher Intensität in der Kirche bis heute mit göttlichen Weissagungen regiert und gelebt wird.

Gottes Spuren - Die Wunder der katholischen Kirche Gottes Spuren
Die Wunder der katholischen Kirche
(Bertelsmann 2006)


Madonnen, die blutige Tränen weinen, Menschen, die Jesu Leidensmale an Händen und Füßen tragen, Priester, die Sterbenskranke heilen und böse Geister austreiben - das alles klingt nach finsterem Mittelalter und ist doch Realität in der katholischen Kirche des 21. Jahrhunderts. Der Vatikan-Experte und Papst-Biograf Andreas Englisch, der seit den 80er Jahren in Rom lebt und engen Kontakt sowohl zu dem verstorbenen Papst Johannes Paul II. hatte als auch zu Benedikt XVI. hat, folgt den Spuren des Unerklärlichen. Seit Jahren recherchiert er in Sachen Wunder. Bei aller aufgeklärten Skepsis kann er sich der Faszination von Menschen nicht entziehen, die vom direkten Eingreifen Gottes, aber auch des Satans auf Erden überzeugt sind. Je mehr Englisch sich auf das Wirken Gottes in der Welt einlässt, umso intensiver werden die Hinweise auf die dunkle Macht des Fürsten der Finsternis. Er wird Zeuge von Teufelsaustreibungen, sieht Besessene, lernt Exorzisten kennen, die von Benedikt XVI. öffentlich geehrt werden, und junge Priester, die mitten im Leben stehen und selbstverständlich mit all diesen rational nicht zu erklärenden Phänomenen umgehen. Können das alles nur wilde Phantasien sein? Oder leben wir auch im 21. Jahrhundert in einer Welt, in der ein mächtiger Gott und sein dunkler Widersacher in das Leben von Menschen eingreifen? Die Zeit der Wunder scheint keineswegs vorbei - so das Fazit dieses ungemein aufregenden, exakt recherchierten und nachdenklich stimmenden Buches. Exklusive Informationen vom langjährigen Vatikan-Korrespondenten und Bestseller-Autor.

Habemus Papam - Von Johannes Paul II. zu Benedikt XVI. Habemus Papam
Von Johannes Paul II. zu Benedikt XVI.
(Bertelsmann 2005)


Der erste deutsche Papst seit 482 Jahren ist gewählt. Ist Benedikt XVI. der Mann, für den wir ihn alle halten? Als Kardinal und Präfekt der Kongregation für Glaubenslehre hat Joseph Ratzinger die katholische Kirche und Kurie unter Johannes Paul II. entscheidend geprägt. Andreas Englisch, seit über 17 Jahren Vatikankorrespondent, Autor der Papstbiografie »Johannes Paul II.« und intimer Kenner der Vorgänge im Vatikan, ist tagtäglich im Kirchenstaat; er weiß, was sich dort abspielt, kennt die Amtsträger und die Akteure hinter den Kulissen, war in den Privaträumen des Papstes sowie am Tag vor der Papstwahl in der Sixtinischen Kapelle. Sein neues Buch handelt vom Sterben und Tod des »Medienpapstes« Johannes Paul II., dem Konklave, er bietet ein Porträt des neuen Papstes und stellt sich der Frage, wohin die katholische Kirche mit Benedikt XVI. aufbrechen wird.

Johannes Paul II - Das Geheimnis des Karol Wojtila Johannes Paul II
Das Geheimnis des Karol Wojtila
(Ullstein 2003)


Zunächst war der Papst nur sein Job. Als Andreas Englisch vor vielen Jahren als Korrespondent nach Rom geschickt wurde, hielt er den Kirchenstaat für eine pompöse Institution und das Oberhaupt der katholischen Kirche für einen rückständigen Moralapostel. Doch als Reporter kam Englisch dem Papst immer näher. Vor allem begleitete er aber den „Marathonmann Gottes“ im Papstflugzeug auf dessen Reisen rund um die Welt. Englisch zeichnet ein aufregendes Porträt eines Menschen voller Widersprüche – eines Mannes, der für viele schon jetzt ein Heiliger ist. Als Reporter im Gefolge des Papstes begleitet Andreas Englisch seit achtzehn Jahren Johannes Paul II. im Vatikan und auf seinen Reisen rund um den Globus. Weit mehr als nur ein Berichterstatter erzählt er, was er selbst erlebt und wie er es empfunden hat – humorvoll und unterhaltsam, ein intimer Blick hinter die Kulissen des Kirchenstaates.


Romane

Klerikal-Thriller zwischen Fakten und Phantasie

Der stille Gott der Wölfe Der stille Gott der Wölfe
(Weitbrecht 1995)


Eine furchtbare Sünde lastet auf dem Gewissen der sterbenden Schwester Maddalena. Vor Jahren fand sie im vatikanischen Bildarchiv ein auf Fotos abgelichtetes Dokument, das nur vom Teufel selbst geschrieben sein kann. So, wie es ihren Glauben erschüttert hat, wird es unweigerlich die Grundfeste der Kirche, ja der ganzen europäischen Kultur auslöschen.

Die Petrus Akte Die Petrus-Akte
(Ullstein 1998)


Welches düstere Geheimnis birgt die Krypta der Kirche San Nicola im italienischen Kurort Ariccia? Die Übersetzerin Marion Meiering erhält den Auftrag, das Buch eines unbekannten Schriftstellers zu bearbeiten. Bestürzt stellt sie fest, dass der Roman ihre eigene Lebensgeschichte erzählt und mit ihrem baldigen Tod endet. Und sie soll in der Krypta der Kirche San Nicola begraben werden. Zusammen mit dem unkonventionellen Vikar Vincenzo Peo gerät sie bei ihren Nachforschungen in einen lebensgefährlichen Strudel aus Aberglauben und Mystik. In seinem temporeichen Kirchenkrimi verknüpft der Autor authentische Dokumente wie die apokryphen Petrusakten und mittelalterliche Legenden und schickt den Leser somit auf eine knifflige Spurensuche zwischen Fakten und Phantasie, bis am Ende eines der Dogmen der katholischen Kirche stürzt.