Startseite

Der Mensch Andreas Englisch

Biographie und Werdegang

Andreas Englisch wurde am 6.6.1963 geboren. Nach dem Abitur 1983 studierte er Literaturwissenschaft und Journalistik in Hamburg. 1987 kam er nach Rom. Eigentlich wollte er nur Italienisch lernen – und blieb. Seither leitet er dort das Korrespondentenbüro des Axel-Springer-Verlags. Seit 1995 begleitet er die Päpste auf ihren Reisen. Anfangs hielt Andreas Englisch den Kirchenstaat für eine pompöse Institution und das Oberhaupt der katholischen Kirche für einen rückständigen Moralapostel. Doch dann arbeitete er tagtäglich im Vatikan, beobachtete Johannes Paul II. bei Privataudienzen, Messen und Seligsprechungen, beim Skifahren und im Krankenhaus. Vor allem begleitete er aber den „Marathonmann Gottes“ im Papstflugzeug auf dessen Reisen rund um die Welt. Was zuerst einfach ein Job war, wurde sein Leben. Bei aller aufgeklärten Skepsis kann er sich der Faszination des Vatikan nicht entziehen. Karol Wojtyla war der Medienpapst der Moderne, der sich wie ein Popstar zu inszenieren wusste – der Hardliner, der im Zeitalter von Aids gegen Verhütung predigte, zugleich aber auch der erste Papst, der die Juden um Vergebung bat, der unbequeme Politiker, der die Sowjets bekämpfte und den Irak-Krieg ablehnte. Auch seinen Nachfolger Benedikt XVI. begleitet Andreas Englisch – den zunächst euphorisch begrüßten und dann wieder leidenschaftlich kritisierten deutschen Papst. Immer wieder hat Andreas Englisch gesehen, was sich wirklich hinter den Kulissen des Kirchenstaates abspielt.